Betreute Dissertationen
 

Eka Noviana, History and Mythology of Old Sundanese Script. Is the concept of “Indianisation” explaning the development of Indonesian culture?, HBK Braunschweig [DAAD Studienpreis, November 2016] (Betreuung mit Prof. Dr. Jan van der Putten, Austronesistik, Universität Hamburg)

Dan Reynolds, Die ersten Schriftkünstler – Das Verhältnis zwischen Kunst und Kunsthandwerk zwischen 1871 und 1914 in deutschen Schriftgießereien (Betreuung mit Prof. Ulrike Stoltz, Visuelle Kommunikation/Typografie)

Ingo Bednarek, Das Geschlecht der Technik. Zur Umsetzung einer geschlechtersensiblen Akteur-Netzwerk-Theorie (Graduiertenkolleg "KommaG - Kommunikation von Mensch, Maschine, Geschlecht", TU/HBK, ab 2/2017)

Ayse Batur, Images and collective memory in the Gezi Park protest (HBK-Graduiertenkolleg "Das fotografische Dispositiv" ab 10/16, Betreuung mit Prof. Dr. Christine Hanke, Universität Bayreuth)

Elisabeth Pichler, Archive auf Umwegen. Künstlerisch-kuratorische Praktiken im Umgang mit Fotografien aus den Archiven der BstU (Ministerium für Staatssicherheit der ehemaligen DDR) (Grako "Das fotografische Dispositiv" ab 10/16, Betreuung mit Prof. Dr. Beatrice von Bismarck, HGB Leipzig)

Carolin Anda, Geteilte Reisen, gemeinsame Bilder – Neue Dynamiken im Umgang mit privaten Urlaubsfotografien in Sozialen Netzwerken (Grako "Das fotografische Dispositiv" ab 10/12)

Katrin Deja, Making myselfie subversive – Erschließung des subversiven Potenzials von Körpertechniken in der Selfiekultur (Grako "Das fotografische Dispositiv" ab 10/16)

Zweitbetreuungen:

Rena Onat, Strategien des Empowerments, Widerstands und Überlebens in den Werken queerer Künstler_innen of Color im deutschen Kontext (Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg, Erstbetreuung: Prof. Dr. Barbara Paul)

Nele Rein, Indegenität im neuseeländischen Film (AT) (Graduiertenkolleg "Kulturen der Partizipation", Universität Oldenburg, Erstbetreuung: Prof. Dr. Martin Butler)

Margarita Tsomou, Zwischen Repräsentationskritik, Selbstrepräsentation und nicht-repräsentativen Politiken: die Aktionsformen der Aganaktismenoi auf dem Syntagma-Platz, Athen 2011 (HCU Hamburg / Graduiertenkolleg "Versammlung und Teilhabe", Erstbetreuung: Prof. Dr. Regula Burri, Einreichung Sommer 2017)

Agnieszka Muriel Roguski, THE SELF ON DISPLAY. Visuelle Performanzen in der digitalen Gesellschaft (Grako "Das Fotografische Dispositiv"; Erstbetreuung an der HGB Leipzig) 

Theresia Bäcker, Die Fotoalben der Gemäldegalerie Linz. Kunstraub in den Nürnberger Prozessen (Grako "Das Fotografische Dispositiv", Erstbetreuung: Prof. Dr. Katharina Sykora)

Juliane Phieler [Migration und Fotografie - Tobias Zielony u.a.] (Grako "Das Fotografische Dispositiv"; Erstbetreuung: Prof. Dr. Kai-Uwe Hemken, Kunsthochschule Kassel)

Jasmin Kathöfer, Eine andere Mediengeschichte der Spur (Grako "Das Fotografische Dispositiv", Erstbetreuung: Prof. Dr. Rolf Nohr)    

Cornelia Durka, „Bilder... und wie man sie macht.“ Amateurfotografie, betriebliche Mitbestimmung und technologische Innovation in der BRD der 1970/1980er-Jahre (Photo-Porst) (Grako "Das fotografische Dispositiv", Erstbetreuung: Prof. Dr. Ilka Becker)

Isabell Wiesner, Cannibals in Bolton – Momente des Grenzidentitären und Politiken visueller Repräsentation am Beispiel von Mass-Observations foto-ethnolographischem Projekt 'Worktown' Ende der 1930er Jahre in Großbritannien (Grako "Das Fotografische Dispositiv", Erstbetreuung: Prof. Dr. Rolf Nohr)

offenere Kooperationsformate:
Katharina Kellermann, Citizenship und Politiken der Erinnerung. Sound als erinnerungskulturelles Medium im postkolonialen Hamburg (HCU Hamburg/Graduiertenkolleg "Performing Citizenship", Erstbetreuung: Prof. Dr. Kathrin Wildner)
Lara-Katharina Roszak (Graduiertenkolleg "Kulturen der Partizipation", Universität Oldenburg)    
abgeschlossene Verfahren u.a.:
Stefan Böhme, Maschinen der Konkurrenz, Zweitgutachten (Erstgutachten Prof. Dr. Rolf Nohr), März 2015
Christa Pfafferott, Der panoptische Blick. Reziproke Machtverhältnise in institutionell bedingten Machtgefügen. Untersuchung auf der Frauenstation einer Klinik für Forensische Psychiatrie anhand der Filmproduktion 'Andere Welt'; Gutachterin im Promotionsverfahren an der HfbK Hamburg, Mai 2014
Anja Steidinger, Selbst-Repräsentationen von Unbehagen. Von der Arbeiter_innenautobiografie des ausgehenden 19. Jahrhunderts bis hin zu der gegenwärtigen Krise in Spanien: No nos representan; Zweitgutachten, Oktober 2013, an der Facultad de Bellas Artes Barcelona, Universität Barcelona
home
Ulrike Bergermann